Archive for the ‘Politik’ Category

just for fun

Freitag, November 26th, 2010

Mit diesem einleitenden Satz bekam ich diesen Text vor einigen Tagen zu gesendet:

Normalerweise leite ich so etwas ja nicht weiter, aber das Nachfolgende spielt eben auch mit Sprache ­čśë


„Der CDU-Bundestagsabgeordnete Axel E. Fischer kritisiert die g├Ąngige
Praxis, sich in Internet-Diskussionsforen mit einem Fantasienamen zu Wort
zu melden. Ein „Vermummungsverbot im Internet“ m├╝sse her, forderte der
Vorsitzende der Enquete-Kommission Internet und digitale Gesellschaft des
Bundestags. Es k├Ânne nicht sein, dass sich B├╝rger hinter selbstgew├Ąhlten
Pseudonymen versteckten und sich so der Verantwortung entz├Âgen, sagte der
Karlsruher Abgeordnete den Badischen Neuesten Nachrichten.“

Die Internet Gemeinde fordert (Top 10):

Gardinen f├╝r Windows

Freilassung aller Klammeraffen.

N├Ąhrwertangaben f├╝r Cookies.

Wassersparfunktion bei Browsern

Wasserqualit├Ątspr├╝fungen f├╝r Quelltext

ein Aussteigerprogramm f├╝r Internet-Links

die Abschiebung von Mister Wong

Wasserwerfer gegen Demo-Versionen

Haftstrafen f├╝r Tasten-Anschl├Ąge

├Ąrztliche Schweigepflicht f├╝r .doc-Dateien

F├╝hrerscheinpflicht f├╝r Rickroller
Unterschriftspflicht f├╝r Filesystem-Schecks
Server m├╝ssten bei akuter Terrorgefahr auch von der Bundeswehr
abgeschossen werden d├╝rfen.
Angelschein f├╝r Phishing per E-Mail.
versch├Ąrften Brandschutz f├╝r VPN Tunnel
Einfuhrz├Âlle auf Datenpakete au├čereurop├Ąischer Webseiten
ein Fangverbot f├╝r linuxe.
Dreifachverglasung f├╝r Browserfenster.
Abstumpfung von Netzwerkschnittstellen.
Nacktscanner f├╝r Datenreisende
Bademeister f├╝r Datenpools
h├Ąrteres Vorgehen gegen den Schwarzen Blog.
Bef├Ârderungsscheine f├╝r Datenbusse
biometrische Passbilder als Twitter-Avatare.
Leinenzwang f├╝r WLAN┬ĺs.
Frauenquote f├╝r Man-in-the-Middle-Angriffe.
Rettungspakete f├╝r Datenbanken
Kondome f├╝r sicheren Emailverkehr
Zuchtnachweis f├╝r reinrassige LOL-Cats
Gema-Geb├╝hr f├╝r Meme
Raketenabwehrschirm gegen DoS-Angriffe
recylingf├Ąhige Spamfilter
Wesenstests von Emoticons
Helmpflicht f├╝r Internetsurfer
Rauchverbot in Chatrooms
Kalorienangaben in Startmen├╝s
Frauenparkpl├Ątze im Internet
Ritalin gegen ADSL
Rechts vor Links im Internet
├ťberwachungskameras f├╝r Onlinebanking
Drogensp├╝rhunde f├╝r Datenpakete
Kaufhausdetektive f├╝r Webshops
Impfschutz f├╝r Computerm├Ąuse
Fluchtwege in Chatr├Ąumen
dass sich Internetshops an das Ladenschlussgesetz halten
Deutsch als Programmiersprache (per Grundgesetz!)
Zahnpasta f├╝r Bluetooth
Ampeln vor SSH-Tunnel
Selbstbeteiligung bei SQL Injektionen
mehr Transparenz in PNG-Dateien
laufzeitverl├Ąngerung f├╝r forrest gump
den Einsatz der K├╝stenwache bei Ebay
Flussbefestigung f├╝rs Streaming
Agrarsubventionen f├╝r Farmville
neue Haltestellen f├╝r den USB-Bus
Erziehungsgeld f├╝r Motherboards
Bauvorschriften f├╝r Online-Portale
die 35 Stundenwoche f├╝r Arbeitsspeicher
Meisterpflicht f├╝r Homepagebau
maschinenlesbare Captchas
harte Strafen f├╝r Hashtag-Konsumenten
deutlichere Preisauszeichnungen in der Men├╝leiste
Staatsexamen f├╝r Ger├Ątetreiber
Akteneinsicht in TCP/IP-Protokolle
h├Âhere Deiche gegen Buffer-Overflows
Alkoholverbot in Progress Bars
Rasterfahndung f├╝r fl├╝chtigen Speicher
bundesweite Hydrantenpflicht f├╝r Hotspots
Verbot von Autonomen Systemen
die Lieferung der fehlenden H├Ąlfte von OS/2
die Registrierung aller Speicheradressen
Internierungslager f├╝r freie Radikale
Leinenpflicht f├╝r Mac OS X Leopard
Tollwutimpfung f├╝r Firefox
die Eintragung jedes Macs in das Adelsregister
mehr Aufschwung von Fabian Hamb├╝chen
die Einf├╝hrung einer Mindesttorquote f├╝r Mario Gomez
umweltfreundlichere Buntstifte f├╝r das Ausmalen von Malware
T├╝V-Pflicht f├╝r Turing-Maschinen
Nachsendeantr├Ąge f├╝r IP-Pakete
Mindestlohn in allen Cronjobs
Axt-Verbot f├╝r Hacker
N├Ąhrwerttabelle f├╝r Computerchips
Leinenzwang f├╝r Watchdogs

Der Sicherheitsbeauftragte warnt!

Donnerstag, M├Ąrz 18th, 2010

Seien Sie vorsichtig bei der Verwendung von Sekundenkleber!Der Sicherheitsbeauftragte warnt!

Quelle: Per Email erhalten

Mehr Rechte f├╝r Versicherte

Donnerstag, Januar 3rd, 2008

Quelle: ZDF Morgenmagazin

Get Acrobat Reader Pdf-Dokument im neuen Fenster ├Âffnen

Weiter Schub f├╝r betriebliche Altersvorsorge

Donnerstag, Januar 3rd, 2008

Quelle: BMAS

Get Acrobat Reader Pdf-Dokument im neuen Fenster ├Âffnen

Sagen Sie, was uns Ede in all den Jahren sagen wollte – aber nie schaffte

Dienstag, Dezember 18th, 2007

http://www.sueddeutsche.de/app/politik/promecard/index.php

„Angie-Fieber“ und fast ein Eklat

Sonntag, November 11th, 2007

VON FRIEDEMANN DIEDERICHS, 09.11.07, 19:19h,
AKTUALISIERT 11.11.07, 18:35h

Crawford – ┬äAngela Merkel? Wird Zeit, dass eure Pr├Ąsidentin vorbeikommt.┬ô Mit Jim Rectors Detailkenntnis steht es nicht zum besten, doch der Verk├Ąufer im ┬äYellow Rose┬ô Andenkenladen zeigt sich begeistert. Die Visite der Kanzlerin auf der Bush-Ranch im Herzen von Texas bedeutet ein gutes Gesch├Ąft f├╝r die 730-Seelen-Stadt Crawford.So verschlafen die Gemeinde mit f├╝nf Kirchen und einer Tankstelle wirkt – fliegt der US-Pr├Ąsident mit G├Ąsten ein, sind die Gewerbetreibenden hellwach. Nur 24 Stunden bevor Angela Merkel in Crawford erwartet wurde, bietet der Souvenirshop neue ┬äGed├Ąchtnis-Tassen┬ô an. ┬äVereint f├╝r Frieden und Demokratie, President George W. Bush und Bundeskanzlerin Angela Merkel, November 2007┬ô steht auf den Gef├Ą├čen, die f├╝r umgerechnet vier Euro auf Abnehmer warten. Dass sie wie warme Semmeln weggehen, bezweifelt Ladenbesitzerin Jamie Burgess nicht: ┬äHunderte deutscher Touristen werden kommen,┬ô sagt sie, ┬äschlie├člich wurde Crawford ja von Deutschen gegr├╝ndet.┬ô Ihre Vorv├Ąter aus Norddeutschland h├Ątten um 1865 hier erste H├Ąuser errichtet, sagt Burgess und winkt Polizeichef Eddie McCoy zu.

McCoy w├╝rde angesichts seines Leibesumfangs jeden Sprint gegen b├Âse Buben verlieren. Doch Verbrecher, so versichert er, gebe es hier nicht. Auch beim ┬äOctoberfest┬ô im Gemeindezentrum mit Bier vom Fass und Polka-Musik gab es nur ┬äGemuetlichkeit┬ô. Dennoch z├Ąhlt Crawfords Schutzmacht acht Polizisten, die sich vor allem mit Verkehrslenkung besch├Ąftigen in einer Stadt, in der es da eigentlich nichts zu regeln gibt. Daf├╝r darf am Patriotismus nicht gezweifelt werden: ┬äSupport our troops!┬ô – ┬äUnterst├╝tzt unsere Truppen!┬ô, mahnen ├╝berall Plakate. Vier Deutschland-Fahnen hat das D├Ârfchen extra gekauft, um die Stra├če schm├╝cken zu k├Ânnen, wenn Merkels Kolonne auf dem Weg zur Bush-Ranch, die zw├Âlf Kilometer au├čerhalb liegt, vorbeikommt. Als der Korrespondent bittet, die Fahnen sehen zu d├╝rfen, zeigt sich: Crawford kennt den Unterschied zwischen Kalb und Ochse, aber nicht den zwischen jener Fahne, die einst f├╝r die DDR wehte, und der Flagge der Bundesrepublik. Als die ┬äAngie┬ô-Fans auf den Fehler aufmerksam gemacht werden, ist das Entsetzen gro├č – gefolgt von Erleichterung, die Blamage vermieden zu haben. Zur Belohnung erh├Ąlt der Reporter eine DDR-Flagge und den Tipp, wie Bushs Ranch zu finden ist.

Die Stra├če schl├Ąngelt sich vorbei an Hecken, Weiden und grasenden Rindern. Pl├Âtzlich rote Schilder: ┬äNicht stoppen. Nicht stehenbleiben.┬ô Wer dagegen verst├Â├čt, wird von einem schwarzen Gel├Ąndewagen mit dunklen Scheiben behelligt, aus dem Muskel-M├Ąnner steigen: ┬äBitte fahren Sie weiter!┬ô Der Tonfall duldet keinen Widerspruch.

Eine rot-wei├če Schranke blockiert die Zufahrt zum Pr├Ąsidenten-Grundst├╝ck. Der Hausherr zeigt zumindest hier einen Hauch ├ľko-Bewusstsein. Auf dem 1999 erworbenen Gel├Ąnde wird Regen- und Abwasser aufbereitet. Und First Lady Laura habe eigenh├Ąndig Wildblumen und Gr├Ąser dort gepflanzt, wo bei Umbauarbeiten Natur zerst├Ârt wurde, berichten Einwohner von Crawford stolz.

Stoibers gestammelte Werke

Sonntag, September 30th, 2007

http://www.spiegel.de/flash/0,5532,14504,00.html

Erlebnispark Pressezentrum

Freitag, Juni 8th, 2007

Journalisten-Oase K├╝hlungsborn

Strand, Champagner und Massagen

http://www.spiegel.de/videoplayer/0,6298,18932,00.html

JAMAIKA: Jagd auf Schwule

Sonntag, Mai 6th, 2007

JAMAIKA: Jagd auf Schwule
Von wegen karibische Gelassenheit, in Jamaika haben Schwule und Lesben einen schweren Stand. Was sie tagt├Ąglich erleben ist eine ├Âffentliche Hetzjagd, ist die Aufforderung, Homosexuelle zu verpr├╝geln, zu erschie├čen, zu diffamieren. Es gibt kaum eine Band, die in ihren Songs nicht zur Schwulenhatz auffordert. Im Gegenteil, diese Art Musik ist ausgesprochen popul├Ąr. F├╝r viele Rastafaris ist Schwulsein wie eine Krankheit, eingeschleppt von den Wei├čen. Die ├ťbergriffe gegen Homosexuelle sind also auch eine Art Protest gegen die ungeliebten Wei├čen.
Autor: Stefan Rocker / ARD Mexiko City

Quelle: Weltspiegel

ÄGYPTEN: Folteropfer berichten

Sonntag, Mai 6th, 2007

ÄGYPTEN: Folteropfer berichten
Wenn der ├Ągyptische Staat nicht weiter wei├č oder ein Vermieter mit seinen Mietern Probleme hat, dann nimmt die Polizei die Sache in die Hand. Das ist durchaus w├Ârtlich zu verstehen: Es wird misshandelt, gefoltert, gedem├╝tigt. Der Zweck heiligt die Mittel, manchmal geht es um ein Gest├Ąndnis, ein anderes Mal um ausstehende Forderungen. Bekannt geworden ist auch der Fall eines Internet-Bloggers, der angeblich den Pr├Ąsidenten beleidigt hat.
Autorin: Golineh Atai / ARD Kairo

Quelle: Weltspiegel